Bedingungen für den Erwerb

der verschiedenen Schwimmabzeichen

Zum 1. Januar 2020 gab es eine Umstellung beim Schwimmabzeichen “Seepferdchen” und dem “Deutschen Jugendschwimmpass”.

Der “Deutsche Schwimmpass für Erwachsen” und der “Deutsche Jugendschwimmpass” wurden zur altersunabhängigen Vereinheitlichung zum “Deutschen Schwimmpass” zusammengefasst. Die Abzeichen hierzu wurden vom “Deutschen Jugendschwimmpass” übernommen.

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Homepage des DSV.

Der “TUS” stellt im Folgenden die überarbeiteten Prüfungsleistungen für die einzelnen Abzeichen vor.

Leistungen
Theorie
  • Kenntnis von Baderegeln
Praxis
  • Sprung vom Beckenrand mit anschließendem 25 m Schwimmen in einer Schwimmart in Bauch- oder Rückenlage.
    (Grobform, während des Schwimmens in Bauchlage erkennbar ins Wasser ausatmen)
  • Heraufholen eines Gegenstandes mit den Händen aus schultertiefem Wasser
    (Schultertiefe bezogen auf den Prüfling)

Leistungen
Theorie
  • Kenntnis von Baderegeln
Praxis
  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 15 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 200 m zurückzulegen, davon 150 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 50 m in der anderen Körperlage
    (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten).
  • einmal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen eines kleinen Gegenstandes (z.B. kleiner Tauchring).
  • Ein Paketsprung vom Startblock oder 1-m-Brett.

Leistungen
Theorie
  • Kenntnis von Badregeln und Verhalten zur Selbstrettung
    (z. B. Verhalten bei Erschöpfung, Lösen von Krämpfen)
Praxis
  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 20 Minuten Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 400m zurückzulegen, davon 300m in Bauch- oder Rückenlage, in einer erkennbaren Schwimmart und 100m in der anderen Körperlage
    (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten).
  • zweimal ca. 2 m Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines kleinen Gegenstandes (z.B. kleinen Tauchringen).
  • 10 m Streckentauchen mit Abstoßen vom Beckenrand im Wasser.
  • Ein Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1m Höhe.

Leistungen
Theorie
  • Kenntnis der Baderegeln
  • Kenntnis der Hilfe bei Bade- Boots und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung)
Praxis
  • Sprung kopfwärts vom Beckenrand und 30 Min. Schwimmen. In dieser Zeit sind mindestens 800 m zurückzulegen, davon 650 m in Bauch- oder Rückenlage in einer erkennbaren Schwimmart und 150 m in der anderen Körperlage
    (Wechsel der Körperlage während des Schwimmens auf der Schwimmbahn ohne Festhalten).
  • Startsprung und 25 m Kraulschwimmen.
  • Startsprung und 50 m Brustschwimmen in höchstens 1:15 Minuten.
  • 50 m Rückenschwimmen mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit oder Rückenkraulschwimmen.
  • 10 m Streckentauchen aus der Schwimmlage (ohne Abstoßen vom Beckenrand).
  • Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen von drei kleinen Gegenständen (z.B. kleinen Tauchringen) aus einer Wassertiefe von etwa zwei Metern innerhalb von 3 Minuten mit höchstens 3 Tauchversuchen.
  • ein Sprung aus 3 m Höhe oder 2 verschiedene Sprünge aus 1 m Höhe.
  • 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen.
   Dateien zum Download

(Quelle: Deutscher Schwimm-Verband e.V.)

Seitenende

Raphael Päckner

2. Vorsitzender

Löwen-Köster-Straße 28b
44534 Lünen
Mobil

E-Mail
0173 2597631

raphael.paeckner@ssc-tus.de

Christian Zapp

1. Vorsitzender

Wilhelm-Hüsing-Straße 39
44534 Lünen
Telefon

E-Mail
0231 91446012

christian.zapp@ssc-tus.de

Britta Hackländer

2. Kassiererin

An der Steinhalde 52
44532 Lünen


E-Mail


britta.hacklaender@ssc-tus.de

Martina Volk

Seniorenwartin




E-Mail


martina.volk@ssc-tus.de

Pia Viereck

Sportliche Leiterin

Ebertstraße 11a
44532 Lünen


E-Mail


pia.viereck@ssc-tus.de

Udo Fiegenbaum

1. Kassierer

An der Steinhalde 52
44532 Lünen
Telefon
Mobil
E-Mail
02306 963032
0178 3553603
udo.fiegenbaum@ssc-tus.de